2014: Startrampe – Pilotierung eines Förderprogramms für Gemeinwohl-orientierte Ideen

Die Startrampe ist ein Programm, welches in Zusammenarbeit von UnternimmDich und dem Impact Hub Munich entstanden ist. Im April 2014 wurden zum ersten Mal vier Teams (aus 20 Bewerbungen) und deren gemeinwohlorientierten Ideen gefördert. Mit Fachberatung, Workshops und Veranstaltungen wurden diese im Programm unterstützt und begleitet.

Die 2014 geförderten Startrampe Teams waren:

A Car

A Car

Mandolin Maidt und Andreas Goebel arbeiten und bauen an einem Elektrofahrzeug, welches in der Sub-Sahara Afrika produziert werden kann und einen mehrfunktionalen Lösungsvorschlag für den Transport von Personen und Gütern bietet.

Ugly Fruits

ugly-fruits2

Linda Martin und Stefan Kukla gehen das Thema Ressourcen- und
Lebensmittelverschwendung an und bringen qualitativ hochwertiges, „krummes“ Obst und Gemüse, das aktuell noch tonnenweise auf dem Feld liegen bleibt, in den Handel. Mehr Infos zur Weiterentwicklung gibt es hier: http://www.uglyfruits.eu/

Die Sichtbarmacher

sichtbarmacher2

Christian Escher und Cecilia Kramer wirken durch die Die Sichtbarmacher als Multiplikatoren und verleihen durch Aktionen, filmischen Komponenten und Spaß, Freude und Leichtigkeit, Organisationen besondere Sichtbarkeit. Aus den Sichtbarmachern ist inzwischen ein Gemeinwohl-orientiertes Unternehmen entstanden. Mehr Infos hier http://sichtbarmacher.de.

Intrapreneurship Academy

David Offenwanger, Jonas Gebauer, David Prochnow und Axel Dubinski wollen die Idee und den Geist des Social Entrepreneurships in Unternehmen und Organisationen hinein tragen: Social Intrapreneurship.

2015 wurde das Förderprogramm weiterenwickelt zur Projektwerkstatt. Mehr Infos gibt es hier: http://www.start-rampe.com